AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen stand 01.11.2010 Allgemeine Bedingungen:

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen durch die Firma SEIDENSTRASSE GbR Edith & Thomas Drentwett (nachfolgend „ SEIDENSTRASSE“). Abweichende Bedingungen gelten nur bei vorheriger schriftlicher Bestätigung durch die SEIDENSTRASSE.

2. SEIDENSTRASSE behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Der weitere Zugriff auf sowie die weitere Nutzung der Webseite nach einer solchen Änderung gilt als Zustimmung zu den geänderten Bedingungen. Es obliegt dem Besteller, sich regelmäßig über den aktuellen Stand dieser Bedingungen zu informieren. Diese Bedingungen wurden zuletzt am 01.11.2010 aktualisiert.

3. Abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch SEIDENSTRASSE. Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen des Bestellers, auf die in Bestellformularen, Lieferbestätigungen o. Ä. verwiesen wird, wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

 

Angebot:

Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.

Preise:

Die genannten Preise versehen sich in Euro (EUR) inkl. 19% MwSt, zuzüglich Porto und Verpackung. Alle Preise sind freibleibend. Irrtum vorbehalten. Für die Lieferung gelten die aufgeführten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Verpackung , Versandkosten so wie eventuell anfallende Zollgebühren werden gesondert berechnet. Preisänderungen, die aufgrund von Änderungen von Zöllen, Ein- und Ausfuhrgebühren, Devisenbewirtschaftung, Kursschwankungen etc. notwendig werden, bleiben vorbehalten. Alle von uns genannten Preise sind Einzelhandelspreise, Einen Teil unseres Sortiments können wir auch an Großabnehmer und Wiederverkäufer weitergeben. Auf Nachfrage erhalten sie die entsprechend rabattierten Preise.

Zahlung:

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsabschluss sofort fällig. Die Zahlung hat sofort nach Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug zu erfolgen. Zahlungen müssen grundsätzlich effektiv erfolgen, d.h. die auf der Rechnung geforderte Summe muss ohne Abzug tatsächlich bei SEIDENSTRASSE eingehen. Sämtliche Bankspesen gehen zu Lasten des Kunden. Dem Käufer stehen für die Bezahlung folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorauskasse

-Banküberweisung

-Paypal

 

Lieferung und Verfügbarkeit:

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Äußerliche Transportschäden müssen vom Frachtführer bestätigt werden. SEIDENSTRASSE übernimmt keine Haftung für einen rechtzeitigen Wareneingang beim Kunden, auch wenn mit Eilzustellung oder Expressdiensten versandt wurde. Schadensersatz¬ansprüche wegen Nichterfüllung bzw. verspäteter Lieferung sind insoweit ausgeschlossen. Liefertermine sind nur gültig, wenn sie von SEIDENSTRASSE schriftlich bestätigt werden. Gerät SEIDENSTRASSE in Verzug, so ist ihm zunächst eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Betriebsstörungen – sowohl im Betrieb von SEIDENSTRASSE als auch in dem eines Zulieferers – wie z.B. Streik, Aussperrung sowie alle sonstige Fälle höherer Gewalt, berechtigen erst dann zur Kündigung des Vertrages, wenn dem Kunden ein weiteres Abwarten nicht mehr zugemutet werden kann, andernfalls verlängert sich die vereinbarte Lieferfrist um die Dauer der Ver¬zögerung. Eine Haftung der SEIDENSTRASSE ist in diesen Fällen ausgeschlossen. Die Ware wird sofort nach dem Geldeingang auf dem Firmenkonto mit DHL bzw. der Deutschen Post verschickt.

Eigentumsvorbehalt:

SEIDENSTRASSE bleibt Eigentümer der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen gegen den Kunden.

Beanstandungen:

Der Kunde hat die Vertragsgemäßheit der gelieferten Ware in jedem Fall zu prüfen. Beanstandungen müssen unverzüglich - spätestens jedoch acht Tage nach Eingang der Ware beim Kunden - der Seidensatrasse angezeigt werden.

Haftung:

Die Haftung der SEIDENSTRASSE nach den gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz ist uneingeschränkt gegeben, wenn eine der SEIDENSTRASSE zurechenbare Pflichtverletzung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Soweit die der SEIDENSTRASSE zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt. Im übrigen ist die Haftung ausgeschlossen. Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt. Unberührt bleibt auch die Haftung wegen Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Es gelten die gleichen Grundsätze für die Haftung der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der SEIDENSTRASSE. SEIDENSTRASSE übernimmt keine Gewähr dafür, dass die gelieferten Waren den Anforderungen des Kunden oder den Anforderungen der vom Kunden eingesetzten technischen Einrichtungen genügen. Werden Schadensersatzansprüche geltend gemacht, so müssen sie innerhalb von vier Monaten nach schriftlicher Ablehnung der SEIDENSTRASSE klageweise geltend gemacht werden. Eine spätere Geltendmachung ist ausgeschlossen, es sei denn, dass ein Beweissicherungsverfahren eingeleitet wurde.

Erfüllungsort, Gerichtsstand, Wirksamkeit:

Erfüllungsort ist München/Deutschland, Gerichtsstand ist München/Deutschland, wenn der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten einschließlich Scheck-, Wechsel- und Urkundenprozessen. Auf das Vertragsverhältnis findet das am Sitz der SEIDENSTRASSE gültige nationale Recht Anwendung. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. SEIDENSTRASSE behält sich vor, auch am Wohnort des Kunden zu klagen. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.